+49 (0) 911 / 54 800 70
class="blogpost_title">Vaginalplastik
Mai 26, 2017 Kategorie:: intimchirurgie

Vaginalplastik in Erlangen – fühlen Sie sich wieder rundum attraktiv

Der weibliche Intimbereich ist für viele Frauen ein sensibles Thema. Das Aussehen der Intimzone kann von Frau zu Frau unterschiedlich sein. Verhältnismäßig klein oder groß ausgeprägte Schamlippen (Labien) und anatomische Veränderungen der weiblichen Geschlechtsorgane, die durch Geburten oder bedingt durch den natürlichen Alterungsprozess auftreten können, führen bei einigen Betroffenen zu einem starken psychischen wie physischen Leidensdruck. Zudem kann das Erschlaffen der Vagina zu einem geminderten Lustempfinden führen und somit Probleme in der Partnerschaft bedingen. Die modernen Möglichkeiten der Vaginalplastik in Erlangen ermöglichen Patientinnen ein Plus an Lebensqualität und steigern das eigene Wohlbefinden.

Welche Gründe gibt es für eine Vaginalplastik in Erlangen?

Unzufriedenheiten mit dem eigenen Intimbereich können verschiedene Gründe haben. Häufig stören sich Frauen an ästhetischen Faktoren. So kann die Vagina aufgrund hormoneller Veränderungen, durch starke Gewichtsschwankungen, durch erbliche Veranlagung, durch Geburten oder im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses an Straffheit verlieren. Mit gezielter Beckenbodengymnastik kann dieser Entwicklung ein Stück weit entgegengewirkt werden, doch in manchen Fällen reichen diese Übungen allein nicht aus. Nicht nur das Aussehen der Intimzone ist ein möglicher Grund für eine Vaginalstraffung in Erlangen, sondern auch funktionelle Einschränkungen und Dysfunktionen sind Beschwerden, unter denen einige Frauen leiden. Hierzu zählen beispielsweise Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder beim Sport, Inkontinenz und ein verringertes Lustempfinden.

Erstberatungsgespräch vor einer Vaginalplastik in Erlangen

Vor dem Erstberatungsgespräch: Sollte Sie der Gedanke an eine Scheidenstraffung beschäftigen, überlegen Sie sich bitte genau, was Sie sich von der Operation versprechen, welche Aspekte Ihnen wichtig sind und welche Bedenken Sie möglicherweise haben. Je konkreter Ihre Vorstellungen und Wünsche bezüglich Ihrer Vaginalplastik in Erlangen sind, desto individueller kann ich Sie beraten. Sollten Sie bereits einen operativen Eingriff im Intimbereich gehabt haben, sollten Sie alle relevanten ärztlichen Unterlagen, Gutachten oder Ähnliches zum Erstgespräch mitbringen.

Ihr persönliches Erstberatungsgespräch: Mir ist es wichtig, ein umfassendes Verständnis von Ihren Wünschen, Erwartungen und möglicherweise auch Bedenken zu bekommen. Aus diesem Grund können Sie mir in einer entspannten und professionellen Gesprächsatmosphäre alle Ihre Fragen zur Vaginalplastik in Erlangen stellen. Da ich Sie bei Ihrer Entscheidung optimal unterstützen möchte, ist es mein Ziel, Ihnen konkrete Antworten auf Ihre Fragen und darüber hinaus alle wesentlichen Informationen zum Thema Scheidenstraffung zu geben. Im Anschluss an eine umfassende ärztliche Untersuchung kläre ich Sie eingehend über die verschiedenen Möglichkeiten der Vaginalplastik auf. Zudem wird sowohl die Vorgehensweise als auch mögliche Risiken der Operation erläutert. Sollte eine alternative Behandlungsoption oder Kombinationsbehandlungen (z. B. Schamlippenkorrektur, G-Punkt Vergrößerung oder Hymenrekonstruktion) möglich sein, weise ich Sie auch darauf hin. Daran schließt sich die gesetzlich vorgeschriebene medizinische Dokumentation an: Hierbei fertige ich Fotos an, um eine Verlaufs- und Erfolgskontrolle durchzuführen und das angestrebte Ergebnis mit Ihnen detailliert besprechen zu können.

Bei Interesse an einer Vaginalplastik in Erlangen vereinbaren Sie gern einen Termin für ein Erstberatungsgespräch. Per E-Mail, Telefon oder über das Kontaktformular können Sie sich ganz einfach mit mir in Verbindung setzen.

 

Was vor der Vaginalplastik in Erlangen erfolgt

Aufklärungsgespräch vor dem Eingriff: Haben Sie sich für eine Vaginalplastik in Erlangen entschieden, folgt nach der Erstberatung ein persönliches Aufklärungsgespräch. Darin informiere ich Sie über die eventuell notwendigen ärztlichen Voruntersuchungen (z. B. Laborwerte), die Sie bitte vor der Operation von Ihrem Hausarzt bzw. Frauenarzt durchführen lassen. Außerdem erhalten Sie eine Beratung, wie Sie vor und nach der Vaginalplastik durch einfache Verhaltensmaßnahmen zu einem bestmöglichen Ergebnis beitragen können. Falls Ihnen seit unserem Erstgespräch weitere Fragen eingefallen sind, ist das Aufklärungsgespräch der ideale Zeitpunkt, diese Fragen in einer diskreten und vertrauensvollen Atmosphäre mit mir zu besprechen.

Ihre Vorbereitung auf den Operationstermin:

  • Bitte verzichten Sie ab vier Wochen vor der Vaginalplastik auf Nikotin bzw. nikotinhaltige Ersatzprodukte und auf Alkohol, um das Komplikationsrisiko (z. B. Wundheilungsstörungen und -verzögerungen) gering zu halten.
  • Verzichten Sie zwei Wochen vor dem Eingriff auf Medikamente, die die Blutgerinnung anregen.
  • Bitte informieren Sie uns umgehend, sollten Sie sich am Tag des Eingriffs unwohl fühlen – so vermeiden Sie mögliche Komplikationen.
  • Vor der Operation sollte der Intimbereich vollständig rasiert sein.
  • Für etwa 24 Stunden vor der Vaginalstraffung sollte keine feste Nahrung mehr zu sich genommen werden.

Operationsverlauf und Klinikaufenthalt bei einer Vaginalplastik in Erlangen

Unmittelbar vor der Operation: Vor der Vaginalplastik erfolgt mit unserem Facharzt für Anästhesie ein persönliches Aufklärungsgespräch bezüglich der Narkose und der damit verbundenen Risiken. Der Eingriff erfolgt in Vollnarkose oder Dämmerschlaf. Für einen Zeitraum von 24 Stunden vor der Operation sollten Sie nur flüssige Speisen zu sich nehmen. Außerdem ist es wichtig, dass der Schambereich für den Eingriff komplett rasiert ist.

Die Operation: Das Ziel einer Vaginalplastik in Erlangen ist es, die Vagina zu straffen und somit zu verjüngen. Für die Straffungsoperation gibt es verschiedene Vorgehensweisen, die jeweils an die individuelle Ausgangssituation und das gewünschte Ergebnis angepasst werden. Zum einen besteht die Möglichkeit, überschüssiges Gewebe mit einem feinen Schnitt zu entfernen und sowohl die Scheide als auch die umliegende Muskulatur und den Beckenboden zu straffen. Bei dieser Methode der Vaginalstraffung in Erlangen können auch Inkontinenzbeschwerden gut behandelt werden. Eine Straffung der Vagina kann jedoch auch durch eine Unterfütterung erfolgen. Hierbei wird körpereigenes Fettgewebe in den zu behandelnden Bereich injiziert. Zudem ist es möglich, beide Behandlungsmethoden der Vaginalplastik in Erlangen zu kombinieren.

Stationärer Aufenthalt: Da der Eingriff in Vollnarkose oder Dämmerschlaf erfolgt, werden Sie im Anschluss an die Scheidenplastik in Erlangen über Nacht stationär zur Überwachung in unserer Privatklinik aufgenommen.

Was ist nach der Vaginalplastik in Erlangen zu beachten?

Nach der Operation wird die Genitalregion gekühlt. Dies lindert die eventuell eintretenden, leichten Schmerzen nach dem Eingriff und beugt Schwellungen vor. Auf körperliche Belastung, Sport und Geschlechtsverkehr sollte für etwa vier bis sechs Wochen verzichtet werden. Bereits ab dem zweiten oder dritten Tag nach der Vaginalstraffung in Erlangen können Sie wieder problemlos duschen. Vorerst sollten Sie jedoch darauf achten, nur klares Wasser oder eine milde Seife zu benutzen, um die empfindlichen Regionen möglichst wenig zu reizen. Saunabesuche sind nach etwa zwei Monaten wieder möglich. Der Heilungsprozess kann zusätzlich durch Sitzbäder mit Kamille unterstützt werden. Um Wundinfektionen vorzubeugen, ist ein Antibiotikum ratsam. Auch eine Medikation gegen auftretende Schwellungen oder Schmerzen können wir Ihnen bei Bedarf verabreichen. Ein weiterer Termin zum Ziehen der Fäden ist in der Regel nicht notwendig, da bei der Vaginalplastik in Erlangen selbstauflösendes Nahtmaterial verwendet wird.

Risiken und unerwünschte Nebenwirkungen einer Vaginalplastik

Für einen erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist eine Scheidenstraffung ein relativ unkomplizierter Eingriff mit geringen Risiken. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kann es aber – wie bei jedem anderen operativen Eingriff auch – zu unerwünschten Begleiterscheinungen und Komplikationen kommen.

Beispiele für spezielle Risiken bei einer Vaginalplastik: Langzeitkomplikationen und schwerwiegende Risiken wie Nachblutungen, Wundheilungsstörungen oder Infektionen sind bei der Vaginalplastik äußerst selten. Da der weibliche Intimbereich aufgrund zahlreicher Nerven und Gefäße sehr empfindlich ist, kann es nach der Operation jedoch zu kleinen Komplikationen kommen. Hierzu zählen unter anderem Schwellungen, Rötungen, vorübergehende Empfindungsstörungen sowie leichte Schmerzen in den behandelten Bereichen. Zumeist sind diese Beschwerden unbedenklich und klingen innerhalb weniger Tage von allein wieder ab.

Beispiele für allgemeine Operationsrisiken: Vor allem bei Angehörigen von Risikogruppen (z. B. bei Rauchern oder Diabetikern) können Wundheilungsstörungen und/oder -verzögerungen auftreten, die sich zwar durch medizinische und/oder chirurgische Folgebehandlungen korrigieren lassen, aber auch vermieden werden können. Regelhaft führen wir nach der Operation eine Thromboseprophylaxe (Motivation zu angemessener körperlicher Bewegung, Gabe entsprechender Medikamente) durch, auch wenn das Entstehen tiefer Beinvenenthrombosen eine sehr seltene Komplikation ist. Die für den Eingriff erforderliche Narkoseart kann zu Komplikationen wie allergischen Reaktionen oder Herz-Kreislauf-Störungen führen. Dieses Risiko wird in unserer Privatklinik jedoch durch den Einsatz erfahrener Fachärzte für Anästhesie auf ein Minimum reduziert.

Ihr Experte für die Vaginalplastik in Erlangen

Sie empfinden das Aussehen Ihres Intimbereichs als unattraktiv oder leiden unter funktionellen Einschränkungen?

Dr. Andreas Grimm steht Ihnen als erfahrener Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie zur Seite. Er klärt Sie sorgsam auf, geht behutsam auf Ihre Wünsche ein und entwickelt mit Ihnen das bestmögliche Ergebnis einer Vaginalplastik in Erlangen.



Im Überblick

Vaginalplastik in Erlangen
  • Art der Behandlung: Operation
  • Behandlungsdauer: ca. 2 bis 3 Stunden
  • Narkoseart: Vollnarkose oder Dämmerschlaf
  • Aufenthalt: stationär
  • Gesellschaftsfähig: nach 1 bis 2 Tagen
  • Empfohlene körperliche Schonung: ca. 4 bis 6 Wochen
  • Nachsorge: regelmäßiges Kühlen, Kontrolluntersuchungen in der Praxis

Warum sollten Sie eine Vaginalplastik in der Praxis Grimm Ästhetik vornehmen lassen?

Eine Vaginalplastik bei uns beinhaltet:






unverbindliches Erstberatungsgespräch und individuell geführtes fachärztliches Aufklärungsgespräch durch den Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
umfassende, persönliche fachärztliche Vorsorge und Beratung
individuell geführtes fachärztliches Aufklärungsgespräch mit dem Facharzt für Anästhesie
fachärztlich durchgeführte Vaginalplastik nach den neuesten und schonendsten medizinischen Standards
Übernachtung inklusive Rundumversorgung und -verpflegung in unserer Privatklinik
ambulante Nachsorge und Kontrolluntersuchung durch den Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

 



Dr. med. Andreas Grimm

Das sagt Dr. Andreas Grimm, Ihr Experte für die Vaginalplastik in Erlangen

„Die Vaginalplastik ist ein relativ risikoarmer Eingriff, der dennoch Erfahrung und chirurgisches Können voraussetzt. Damit das Ergebnis der Behandlung auch im Einklang mit Ihren Vorstellungen und Erwartungen ausfällt, berate ich Sie nicht nur umfassend und individuell, sondern auch ehrlich.“