+49 (0) 911 / 54 800 70
class="blogpost_title">Oberarmstraffung
Mai 26, 2017 Kategorie:: körper

Oberarmstraffung in Erlangen – für eine schlanke, harmonische Armkontur

Altersbedingt oder nach erheblicher Gewichtsabnahme verliert die Haut an Elastizität und das Gewebe an Festigkeit. Oftmals zeigt sich diese Veränderung besonders deutlich an den Armen. Viele Betroffene empfinden die Haut- und Gewebeüberschüsse als störend und unattraktiv, denn hängende und erschlaffte Haut an den Oberarmen passt nicht in ein harmonisches und gut proportioniertes Erscheinungsbild. Zudem lässt sie Frauen und Männer oft körperlich älter aussehen, als sie in Wahrheit sind. Mit einer Oberarmstraffung in Erlangen kann überschüssige Haut an den Oberarmen entfernt werden, sodass ein harmonisches, natürlich aussehendes und wohl definiertes Ergebnis entsteht.

Welche Gründe gibt es für eine Oberarmstraffung in Erlangen?

Hautüberschüsse an den Oberarmen treten meist infolge einer schnellen und starken Gewichtsreduktion oder einer altersbedingten Bindegewebserschlaffung auf. Auch unzureichende Bewegung und das Erschlaffen der hinteren Armmuskulatur können zu hängendem Hautgewebe führen. Mit einer Oberarmstraffung in Erlangen soll überschüssiges Haut- und darunter liegendes Fettgewebe entfernt, um den Oberarmen eine ästhetische Kontur wiederzugeben. In einigen Fällen kann die Straffung auch mit einer Fettabsaugung (Liposuktion) kombiniert werden, um größere Fettdepots optimal reduzieren zu können. Jedoch stellt eine Straffungsoperation keinen Ersatz für eine Diät dar, da sie nicht zur Gewichtsabnahme dient, sondern den Körper konturiert. Mit einer operativen Armstraffung in Erlangen können störende Hauttaschen und Fettablagerungen effektiv behandelt werden.

Erstberatungsgespräch vor einer Oberarmstraffung in Erlangen

Vor dem Erstberatungsgespräch: Haben Sie sich bereits mit dem Gedanken befasst, eine Oberarmstraffung durchführen zu lassen, überlegen Sie sich bitte genau, welche Partien Sie an Ihren Armen stören, welches Behandlungsergebnis Sie sich wünschen und welche Bedenken Sie möglicherweise haben. Je konkreter Ihre Vorstellungen und Wünsche bezüglich Ihrer Oberarmstraffung in Erlangen sind, desto individueller kann ich Sie beraten. Bitte fragen Sie sich deshalb vor dem Gespräch genau, was Sie sich von einer Armstraffung in Erlangen erhoffen. Zu diesem Thema bereits angefertigte Notizen, Skizzen oder Bilder bringen Sie gern zu unserem Erstberatungsgespräch mit. Haben Sie bereits einen operativen Eingriff im Bereich der Arme gehabt, bringen Sie bitte alle relevanten ärztlichen Unterlagen, Gutachten oder Ähnliches zum Erstgespräch mit.

Ihr persönliches Erstberatungsgespräch: Ein vollkommenes Verständnis von Ihren Wünschen, Erwartungen und möglicherweise auch Bedenken zu erhalten, ist mir sehr wichtig. Daher können Sie mir in einer entspannten und professionellen Gesprächsatmosphäre alle Ihre Fragen zur Oberarmstraffung in Erlangen stellen. Da ich Sie bei Ihrer Entscheidungsfindung unterstützen möchte, ist es mein Ziel, Ihnen konkrete Antworten auf Ihre Fragen und darüber hinaus alle wesentlichen Informationen zum Thema Oberarmstraffung zu geben. Im Anschluss an eine umfassende ärztliche Untersuchung kläre ich Sie eingehend über die verschiedenen Möglichkeiten der Oberarmstraffung und über mögliche Kombinationsbehandlungen (z. B. Fettabsaugung, Oberschenkelstraffung, Schweißdrüsenabsaugung) auf. Anschließend führe ich eine medizinische Dokumentation durch: Hierbei fertige ich Fotos an, um eine Verlaufs- und Erfolgskontrolle durchzuführen und das angestrebte Ergebnis mit Ihnen detailliert besprechen zu können.

Bei Interesse an einer Oberarmstraffung in Erlangen vereinbaren Sie gern einen Termin für ein Erstberatungsgespräch – per E-Mail, Telefon oder über das Kontaktformular können Sie sich mit mir in Verbindung setzen.

 

Was vor der Oberarmstraffung in Erlangen erfolgt

Aufklärungsgespräch vor der Behandlung: Haben Sie sich dazu entschlossen eine Oberarmstraffung in Erlangen durchführen zu lassen, folgt auf die Erstberatung ein persönliches Aufklärungsgespräch. Hierbei informiere ich Sie über die notwendigen ärztlichen Voruntersuchungen (z. B. Laborwerte) die für die Oberarmstraffung erforderlich sind. Diese bitten wir von Ihrem Hausarzt durchführen zu lassen. Weiterhin erhalten Sie eine Beratung, wie Sie durch einfache Verhaltensmaßnahmen vor und nach der Oberarmstraffung in Erlangen, zu einem bestmöglichen Ergebnis beitragen können. Sollten Ihnen seit unserem Erstgespräch noch weitere Fragen eingefallen sein, ist das Aufklärungsgespräch der ideale Zeitpunkt, diese in Ruhe mit mir durchzugehen.

Ihre Vorbereitung auf den Behandlungstermin:

  • Bitte verzichten Sie ab vier Wochen vor der Armstraffung in Erlangen auf Nikotin bzw. nikotinhaltige Ersatzprodukte und auf Alkohol, um das Komplikationsrisiko (z. B. Wundheilungsstörungen und -verzögerungen) gering zu halten.
  • Nehmen Sie zwei Wochen vor der Oberarmstraffung keine Acetylsalicylsäure-haltigen Medikamente (z. B. Aspirin®) mehr ein, um eine verstärkte Blutung (auch nach der OP) zu verhindern.
  • Bitte informieren Sie uns umgehend, sollten Sie sich am Tag der Oberarmstraffung unwohl fühlen – so vermeiden Sie mögliche Komplikationen.
  • Bitte verwenden Sie am Tag des Eingriffs keine fetthaltigen Pflegeprodukte, da dies das Anzeichnen der Behandlungsbereiche erschwert.

Behandlungsverlauf und Klinikaufenthalt bei einer Oberarmstraffung in Erlangen

Unmittelbar vor der Oberarmstraffung: Vor der Oberarmstraffung erfolgt ein persönliches Aufklärungsgespräch mit unserem Facharzt für Anästhesie bezüglich der Narkose und der damit verbundenen Risiken. Direkt vor dem Eingriff zeichne ich die Schnittführung in den Operationsgebieten an.

Die Behandlung: Je nach Diagnose bieten sich für die Konturierung der Oberarme zwei Möglichkeiten an:

Liposuktion: Ist der Elastizitätsverlust gering und die überschüssigen Fettpolster sind gut zu lokalisieren, kann ich das überschüssige Fettgewebe absaugen (Liposuktion). Dabei führe ich über einen kleinen Schnitt in der Achselhöhle eine Kanüle ein, durch die zum einen die Tumeszenz zur lokalen Betäubung injiziert und das überschüssige Fett gleichzeitig abgesaugt wird. Durch die Abnahme des subkutanen Fettgewebes zieht sich die Haut zusammen und der Arm erscheint dadurch schlanker und besser proportioniert. Die Möglichkeiten dieser Behandlung sind jedoch abhängig von Ihrem Alter und der Beschaffenheit Ihrer Haut. Auch die Lage und die Menge des zu entfernenden Fettgewebes nehmen Einfluss darauf, welches Resultat mit dieser Vorgehensweise erzielt werden kann. Bei der Behandlung ist darauf zu achten, dass nur das Fettgewebe entnommen wird, das ein ungestörtes Zusammenziehen der Haut an der behandelten Stelle nicht beeinträchtigt. Die Liposuktion an den Armen dauert etwa eine Stunde. Ein stationärer Aufenthalt ist in der Regel nicht erforderlich. Dies hängt aber auch von Ihren individuellen Voraussetzungen ab.

Brachioplastik: Liegen an den Oberarmen keine unliebsamen Fettdepots vor, sondern beeinflusst ein reiner Hautüberschuss das Körpergefühl in negativer Weise, hilft eine Liposuktion nicht. Zumeist lässt eine starke Gewichtsabnahme, die in kurzer Zeit erfolgte, einen solchen Überschuss zurück, da sich die Haut nicht zurückziehen und somit nicht an die neue Körperkontur anpassen kann. Auch im Zuge der natürlichen Alterung und des damit einhergehenden Elastizitätsverlusts der Haut können erschlaffte Partien an den Oberarmen entstehen. In diesen Fällen führe ich eine operative Oberarmstraffung durch, die sogenannte Brachioplastik. An der Innenseite der Oberarme und der Achselhöhle entferne ich spindel- oder sichelförmig den entsprechenden Anteil Haut und Fettgewebe. Weiterhin entferne ich größere oder kleinere Hauttaschen breitflächig zwischen Achselhöhle und Ellenbogen. Die Nähte werden bei der Oberarmstraffung in Erlangen in den tiefen Gewebsschichten gelegt. Das Einlegen einer kleinen Saugdrainage dient dazu, anfallendes Blut und Wundflüssigkeit abzuleiten. Bereits nach zwei bis drei Tagen kann sie wieder entfernt werden und ein Kompressionsverband wird angelegt.

Stationärer Aufenthalt bei einer Brachioplastik: Die Brachioplastik führe ich in der Regel unter Vollnarkose durch. Dabei beträgt die Behandlungsdauer etwa anderthalb bis zwei Stunden. Je nach angewandter Methode und Größe der zu behandelnden Körperpartien kann die Operationszeit variieren. Die Armstraffung in Erlangen kann ambulant oder stationär erfolgen. Da die Bewegung der Arme nach dem Eingriff stark eingeschränkt ist, empfiehlt sich oftmals ein stationärer Aufenthalt für zwei bis drei Tage. Dabei werden Sie von unserem geschulten Fachpersonal umsorgt und professionell betreut.

Was ist nach der Oberarmstraffung in Erlangen zu beachten?

Nachsorge: Nach ca. drei Wochen entferne ich die Fäden. Unabhängig von der jeweiligen Operationsmethode erhalten Sie nach der Oberarmstraffung Kompressionsmanschetten. Nach einer Fettabsaugung sind die Manschetten vier bis sechs Wochen und nach einer Hautstraffung bis zu acht Wochen lang Tag und Nacht zu tragen. Der feste Verband vermindert Schwellungen und Schmerzen der Oberarme und begünstigt den Heilungsprozess. Die Narbe, die bei der Oberarmstraffung entsteht, verläuft an der inneren hinteren Seite des Oberarms. Bei leichterer Kleidung ist die Narbe zwar zu sehen, sie verblasst aber innerhalb eines Jahres so weit, dass sie nicht mehr direkt ins Auge fällt.

Auszeit und körperliche Schonung: Ihre berufliche Tätigkeit können Sie, in Abhängigkeit von Art und Intensität der Operation, nach etwa zwei Wochen wieder aufnehmen. Auf Sport sollten Sie jedoch für sechs Wochen unbedingt verzichten. Ein erneutes Erschlaffen der Haut an den Oberarmen ist mit der Zeit möglich. In diesem Fall kann eine weitere Oberarmstraffung durchgeführt werden.

Risiken und unerwünschte Nebenwirkungen einer Oberarmstraffung

Beispiele für spezielle Risiken bei einer Oberarmstraffung: Nach der Operation kann es zu Nachblutungen oder Infektionen kommen. Im Bereich der Narbe ist es zudem möglich, dass sich ein leichter Lymphstau bildet. Mit manuellen Lymphdrainagen ist diesem jedoch beizukommen. Sind nach der Oberarmstraffung in Erlangen auffällige Narben zurückgeblieben, können diese meistens durch kleine Korrekturoperationen in örtlicher Betäubung wieder korrigiert werden.

Beispiel für allgemeine Operationsrisiken: Vor allem bei Angehörigen von Risikogruppen (z. B. bei Rauchern oder Diabetikern) können Wundheilungsstörungen und/oder -verzögerungen auftreten, die sich zwar durch medizinische und/oder chirurgische Folgebehandlungen korrigieren lassen, aber auch vermieden werden können. Regelhaft führen wir nach der Operation eine Thromboseprophylaxe (Motivation zu angemessener körperlicher Bewegung, Gabe entsprechender Medikamente) durch, auch wenn das Entstehen tiefer Beinvenenthrombosen eine sehr seltene Komplikation ist. Die für den Eingriff erforderliche Narkoseart kann zu Komplikationen wie allergischen Reaktionen oder Herz-Kreislauf-Störungen führen. Dieses Risiko wird in unserer Privatklinik jedoch durch den Einsatz erfahrener Fachärzte für Anästhesie auf ein Minimum reduziert.

Ihr Experte für die Oberarmstraffung in Erlangen

Erschlaffte und herabhängende Hautpartien an Ihren Oberarmen empfinden Sie als störend und Sie möchten sich wieder an einer harmonischen und wohl proportionierten Körperkontur erfreuen?

Mit Dr. Andreas Grimm steht Ihnen ein erfahrener Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie zur Seite. Er klärt Sie sorgsam auf, geht behutsam auf Ihre Wünsche ein und entwickelt mit Ihnen das für Sie bestmögliche Ergebnis einer Oberarmstraffung in Erlangen.



Im Überblick

Oberarmstraffung in Erlangen
  • Art der Behandlung: minimal-invasive Liposuktion oder Operation
  • Behandlungsdauer: 1 bis 2 Stunden
  • Narkoseart: Lokalanästhesie (bei Liposuktion) oder Vollnarkose (bei Straffungsoperation)
  • Aufenthalt: ambulant oder stationär
  • Gesellschaftsfähig: nach 2 Wochen
  • Empfohlene körperliche Schonung: 1 bis 2 Wochen
  • Nachsorge: Kompressionsverband, ambulante Nachsorge

Warum sollten Sie eine Oberarmstraffung in der Praxis Grimm Ästhetik vornehmen lassen?

Eine Oberarmstraffung bei uns beinhaltet:






unverbindliches Erstberatungsgespräch und individuell geführtes fachärztliches Aufklärungsgespräch durch den Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
umfassende, persönliche fachärztliche Vorsorge und Beratung
fachärztlich durchgeführte Oberarmstraffung nach den neuesten und schonendsten medizinischen Standards
ambulante Nachsorge und Kontrolluntersuchung durch den Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
bei stationärem Aufenthalt: Übernachtung inklusive Rundumversorgung und -verpflegung in unserer Privatklinik
Spezial-Kompressionsmanschette

 



Dr. med. Andreas Grimm

Das sagt Dr. Andreas Grimm, Ihr Experte für die Oberarmstraffung in Erlangen

„Mit den beiden Methoden der Oberarmstraffung kann ein effektives Ergebnis erzielt werden, mit dem Sie sich wieder wohl fühlen. Um zu erreichen, dass das Ergebnis der Behandlung auch im Einklang mit Ihren Vorstellungen ausfällt, berate ich Sie nicht nur umfassend, sondern auch ehrlich.“