+49 (0) 911 / 54 800 70
class="blogpost_title">Brustverkleinerung
Okt 20, 2016 Kategorie:: brust

Brustverkleinerung in Erlangen – für eine verjüngte, wohlgeformte Brust

Manchmal ist weniger mehr, vor allem dann, wenn die Größe der Brust körperliche Beschwerden hervorruft. Eine Brustverkleinerung sorgt nicht nur für eine Entlastung des Körpers, sondern schafft gleichzeitig ein größeres Wohlbefinden, weil die neu geformte Brust gestrafft, jünger und attraktiver aussieht. Das gilt für Frauen ebenso wie für Männer, die unter Gynäkomastie in Erlangen übrigens detaillierte Informationen zur Brustverkleinerung bei Männern finden.

Welche Gründe gibt es für eine Brustverkleinerung in Erlangen?

Wenn die Natur ein wenig zu viel Brustvolumen geschenkt hat, kann das im harmloseren Fall zu Verspannungen führen. Als wesentlich belastender empfinden die Betroffenen Rückenprobleme und Haltungsschäden, die Einschränkungen im Alltag und bei sportlichen Betätigungen. Auch psychische Belastungen können mit einer großen Oberweite einhergehen. Neben einer natürlich großen Brust führt es auch zu Problemen, wenn die Brüste durch nachlassende Festigkeit des Bindegewebes absinken und sich in diesem Prozess gleichzeitig vergrößern. Eine Brustverkleinerung verhilft in beiden Fällen zu einer ästhetischen Brust, die sich am natürlichen Vorbild orientiert.

Erstberatungsgespräch vor einer Brustverkleinerung in Erlangen

Vor dem Erstberatungsgespräch: Bei starken körperlichen Beschwerden kann es sinnvoll sein, eine Kostenübernahme für eine Brustverkleinerung durch die Krankenkasse prüfen zu lassen, auch wenn diese die Voraussetzungen dafür recht hoch ansetzen. Im eigentlichen Beratungsgespräch werde ich Sie dann fragen, was Sie genau an Ihren Brüsten stört und was Sie sich von einer Brustverkleinerung erhoffen – mit möglichst klaren, konkreten Antworten helfen Sie mir, einen Behandlungsplan auszuarbeiten, durch den am Ende das Ergebnis Ihren Vorstellungen gerecht wird. Bitte bringen Sie zum Erstberatungsgespräch auch relevante ärztliche Unterlagen – etwa Gutachten, OP-Berichte o. ä. – mit.

Ihr persönliches Erstberatungsgespräch:
Es liegt mir sehr am Herzen, im Erstberatungsgespräch Ängste abzubauen, Vertrauen zu schaffen und die Patientinnen umfassend zu beraten. Deshalb besprechen wir im Erstberatungsgespräch für eine Mammareduktion in Erlangen in Ruhe Ihre Fragen. Außerdem untersuche ich Sie und kläre Sie über die Varianten der Brustverkleinerung, aber auch gern über kombinierte Behandlungen (Bruststraffung in Erlangen, Fettabsaugung in Erlangen), auf. Daran schließe ich die medizinische Dokumentation (u. a. Fotos für eine Verlaufs- und Erfolgskontrolle) an.

Bei Interesse an einer Brustverkleinerung in Erlangen vereinbaren Sie gern einen Termin für ein Erstberatungsgespräch – per E-Mail, Telefon oder über das Kontaktformular können Sie sich ganz einfach mit mir in Verbindung setzen.

 

Was vor der Brustverkleinerung in Erlangen erfolgt

Aufklärungsgespräch vor der Operation: Wenn Sie die Entscheidung für eine Brustreduktion in Erlangen getroffen haben, vereinbaren wir ein zweites Gespräch in meiner Praxis. Darin werde Sie über die notwendigen ärztlichen Voruntersuchungen (z. B. eine Ultraschalluntersuchung oder Mammographie, um einen Eindruck von der Gewebsstruktur zu erhalten) informieren und Sie aufklären, wie Sie den Heilungsprozess durch Ihr Verhalten positiv beeinflussen können. Im Aufklärungsgespräch haben Sie zudem die Zeit, um weitere Fragen zu stellen.

Ihre Vorbereitung auf den Operationstermin:

  • Im Vorfeld der Brustverkleinerung sollten Sie – zur Vermeidung von Wundheilungsstörungen – vier Wochen nicht rauchen und keine nikotinhaltigen Ersatzprodukte nutzen.
  • Ebenfalls vier Wochen vorher sollten Sie keinen Alkohol genießen.
  • Nehmen Sie zwei Wochen vor der OP keine Medikamente ein, die den Wirkstoff Acetylsalicylsäure enthalten (z. B. Aspirin).
  • Da fetthaltige Pflegeprodukte wie Cremes, Bodylotions oder Salben das Anzeichnen für die Operationgebiete erschweren, sollten Sie am OP-Tag darauf verzichten.
  • Bringen Sie sich bequeme Kleidung mit und organisieren Sie bestenfalls eine Person, die Sie nach Hause fährt.

Operationsverlauf und Klinikaufenthalt bei einer Brustverkleinerung in Erlangen

Unmittelbar vor der Operation: Am Tag der OP nimmt unser Praxis-Team Sie stationär auf. Anschließend führt der Anästhesist mit Ihnen das Aufklärungsgespräch bezüglich der Narkose und der damit verbundenen Risiken. Direkt vor dem Eingriff zeichnen wir die Schnittführungen bei Ihnen an.

Die Operation: Grundsätzlich können bei einer Brustverkleinerung mehrere Techniken zum Einsatz kommen, die sich u. a. durch die Art der Schnittführung und der Form der so entstehenden, diskreten Narben unterscheiden (T-, I-, L- oder O-Methode). Der Überschuss an Haut, Fett- und Drüsengewebe wird vorsichtig entfernt und die Position des Drüsenkörpers verlagert. Zudem wird dieser neu geformt und am Muskel verankert. Dabei werden auch Nerven und Blutgefäße neu verbunden. Auf Wunsch lässt sich die Form der Brust zusätzlich mit Implantaten unterstützen oder mithilfe einer Transplantation von Eigenfett (Lipofilling) die Brustregion zusätzlich modellieren. Nach der Operation erhalten Sie eine kleine Drainage zum Abfließen des Wundsekretes sowie einen Spezial-Verband, der die neuen Konturen der Brust stützt und die Schwellungen reduziert.

Stationärer Aufenthalt: Nach dem Eingriff erholen Sie sich zwei bis sieben Tage auf Ihrem Stationszimmer. Die Drainagen entfernen wir nach etwa ein bis zwei Tagen. Während Ihres Aufenthaltes bei uns sorgt unser Personal mit freundlicher Betreuung und fachkundiger medizinischer Versorgung dafür, dass Sie sich wohl fühlen.

Was ist nach der Brustverkleinerung in Erlangen zu beachten?

Bis zu drei Wochen Auszeit: Bitte planen Sie eine angemessene Erholungspause ein und überanstrengen Sie sich nicht. Wir empfehlen Ihnen drei Wochen Auszeit.

Die ersten Tage nach der Operation: Auf unserer Station liegen Sie in einer komfortablen und gleichzeitig bruststützenden Position. Leichte Bewegung gehört zur Thromboseprophylaxe, wobei Sie darauf achten sollten, sich nicht zu übernehmen, da sonst Nachblutungen entstehen könnten. In den ersten Tagen werden sich Ihre Brüste geschwollen anfühlen und es können sich leichte Hämatome zeigen. Nach kurzer Zeit verblassen diese selbstständig wieder.

Narbenpflege: Nach der Operation überwachen wir die Heilung der Narben durch engmaschige Kontrolluntersuchungen in der Praxis. Ab der dritten Woche nach der Brustverkleinerung dürfen Sie die Narben mit geeigneten Produkten pflegen. Bitte verzichten Sie sechs Monate auf Sonnenbäder und Solarienbesuche.

Körperliche Aktivität: Nach einer Brustverkleinerung sollten Sie für vier bis sechs Wochen keine schwere Lasten heben und starke körperliche Anstrengungen vermeiden. Besonders Belastungen für den Oberkörper und das Heben der Arme über den Kopf sollten Sie umgehen. Beginnen Sie sportliche Betätigungen idealerweise erst nach Absprache mit dem Arzt.

Risiken und unerwünschte Nebenwirkungen einer Brustverkleinerung

Beispiel für spezielle Risiken bei einer Brustverkleinerung: Als typische Begleiterscheinungen einer Brustverkleinerung gelten ein paar Wochen lang geschwollene Brüste, Hämatome, Verfärbungen und leichte, vorübergehende Empfindungsstörungen der Brust. Auch die Stillfähigkeit kann nach einer Brustverkleinerung beeinträchtigt sein.

Beispiel für allgemeine Operationsrisiken: Wie bei anderen operativen Eingriffen können auch nach einer Brustverkleinerung Wundheilungsstörungen, Nachblutungen oder Infektionen auftreten. Das Risiko dieser Komplikationen ist jedoch sehr gering. Ebenfalls sehr selten entstehen tiefe Beinvenenthrombosen, weshalb wir eine Thromboseprophylaxe durchführen. Auch die Narkose kann zu Komplikationen oder Unverträglichkeiten führen.

Ihr Experte für die Brustverkleinerung in Erlangen

Sie möchten sich wieder attraktiv fühlen, aber die Form Ihres Busens behindert Sie dabei?

Dr. Andreas Grimm steht Ihnen als erfahrener Ästhetisch-Plastischer Chirurg zur Seite. Er klärt Sie sorgsam auf, geht behutsam auf Ihre Wünsche ein und entwickelt mit Ihnen das bestmögliche Ergebnis einer Brustverkleinerung in Erlangen.



Im Überblick

Brustverkleinerung in Erlangen
  • Art der Behandlung: Operation
  • Behandlungsdauer: 2 bis 4 Stunden
  • Narkoseart: Vollnarkose
  • Aufenthalt: stationär
  • Gesellschaftsfähig: nach etwa 3 Wochen
  • Empfohlene körperliche Schonung: ca. 3 Wochen
  • Nachsorge: engmaschige ambulante Nachsorge, Spezial-BH

Warum sollten Sie eine Brustverkleinerung in der Praxis Grimm Ästhetik vornehmen lassen?

Eine Brustverkleinerung bei uns beinhaltet:







unverbindliches Erstberatungsgespräch und individuell geführtes fachärztliches Aufklärungsgespräch durch den Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
umfassende, persönliche fachärztliche Vorsorge und Beratung
fachärztlich durchgeführte Brustverkleinerung nach den neuesten und schonendsten medizinischen Standards
Übernachtung inklusive Rundumversorgung und -verpflegung in unserer Privatklinik
Spezial-BH
Folgekostenversicherung
ambulante Nachsorge und Kontrolluntersuchung durch den Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

 



Dr. med. Andreas Grimm

Das sagt Dr. Andreas Grimm, Ihr Experte für die Brustverkleinerung in Erlangen

„Um die Brust zu verkleinern ist, im Gegenteil zur Brustvergrößerung, ein wesentlich größerer Eingriff notwendig. Damit das Ergebnis der Behandlung auch im Einklang mit Ihren Vorstellungen ausfällt, berate ich Sie nicht nur umfassend, sondern auch ehrlich.“